Astaxanthin - das stärkste Antioxidans der Welt

Astaxanthin - das stärkste Antioxidans der Welt

Einführung

Astaxanthin, ein leuchtend rotes Carotinoid, gewonnen aus der Mikroalge Haematococcus pluvialis, gilt als das stärkste Antioxidans der Welt. Doch worin unterscheidet es sich von anderen Antioxidantien? In diesem Artikel gehen wir auf die einzigartigen Eigenschaften und die vielseitigen Effekte von Astaxanthin ein.

 

Was ist Astaxanthin?

Astaxanthin ist ein natürlicher roter Farbstoff, der zur chemischen Klasse der Carotinoide gehört. Diese Substanzen finden sich hauptsächlich in rotem Obst und Gemüse und umfassen eine breite Palette natürlich vorkommender Stoffe mit vielfältigen Funktionen. Carotinoide schützen Pflanzen vor UV-Strahlung, agieren als Antioxidantien und sind für den reibungslosen Ablauf physiologischer Prozesse in den Zellen unerlässlich. Zu den bekanntesten Carotinoiden zählen Lycopin, das in Tomaten vorkommt, Carotin in Möhren und Lutein in grünem Blattgemüse. Diese Stoffe sind bekanntermaßen gesundheitsförderlich für den Menschen, doch Astaxanthin sticht in seiner Wirkung besonders hervor.

 

Astaxanthin aus der Blutregenalge

Natürlich und vegan: Astaxanthin wird von der Blutregenalge (Haematococcus pluvialis) produziert, die für ihren hohen Gehalt dieses Carotinoids bekannt ist. Die Blutregenalge ist auch der Grund für die rote Färbung von Lachsen und Flamingos, die diese Substanz über die Nahrungskette aufnehmen. In der Kosmetikindustrie findet Haematococcus pluvialis ebenfalls Verwendung.

 

Dosierung

Die empfohlene Tagesdosis variiert, jedoch zeigen Studien, dass bereits geringe Mengen signifikante gesundheitliche Effekte ohne nennenswerte Nebenwirkungen haben können.
Bei der Menge von Astaxanthin, die man täglich nehmen sollte, kommt es darauf an, was man erreichen möchte und was Experten empfehlen. Meistens sind das 4 bis 12 Milligramm am Tag. Aber es ist trotzdem ratsam, erst mit einem Arzt zu reden, bevor man sich auf eine Dosis festlegt, damit man sicher sein kann, dass es auch zu den eigenen Gesundheitsplänen passt. Wenn du dich fragst, ob Astaxanthin auch sicher ist: Studien geben grünes Licht und sagen, dass bei täglicher Einnahme in Mengen von 4 bis 40 Milligramm keine Nebenwirkungen auftreten, was es zu einem beliebten Nahrungsergänzungsmittel macht, insbesondere für die Hautgesundheit und den Schutz der Zellen vor oxidativem Stress.

 

Warum wirkt Astaxanthin besser als andere Antioxidantien?

Astaxanthin gilt als eines der potentesten Antioxidantien. Es neutralisiert freie Radikale, die nicht nur durch Stressfaktoren wie übermäßiger UV-Strahlung entstehen, sondern auch durch alltägliche Stoffwechselprozesse im Körper.

Anders als viele andere Antioxidantien, besitzt Astaxanthin die besondere Fähigkeit, die Zellmembranen zu durchdringen. Diese Durchlässigkeit ermöglicht es Astaxanthin, sowohl wasser- als auch fettlösliche Bereiche innerhalb der Zellen zu erreichen und zu schützen und macht es einzigartig. Es trägt dazu bei die Zellmembranen zu stärken und sie vor Angriffen von freien Radikalen zu schützen. Auch in Bezug auf unsere Haut hat dies den unglaublichen Vorteil einen umfangreichen Schutz zu bieten, weil die Doppelschichten der Haut aus wasser- und fettlöslichen Komponenten bestehen.

Als freier Radikalfänger zeigt Astaxanthin eine herausragende Wirksamkeit, die es von anderen bekannten Carotinoiden wie Lycopin, Beta-Carotin und Lutein abhebt. Seine überlegene Effizienz im Neutralisieren freier Radikale, die zellschädigend wirken und mit verschiedenen Krankheiten wie vorzeitiger Alterung in Zusammenhang stehen, trägt zu seiner Reputation als eines der effektivsten Antioxidantien bei.

Astaxanthin zeichnet sich auch durch eine hohe Stabilität aus, was bedeutet, dass es bei der Neutralisierung freier Radikale langsamer abgebaut wird – es wird nicht so rasch "verbraucht". Diese Eigenschaft macht Astaxanthin zu einer bemerkenswerten Healthy-Aging-Waffe für den Schutz gegen die Zeichen der Zeit auf zellulärer Ebene.

 

Gesundheitliche Vorteile im Überblick

Astaxanthin wird oft als „Super-Antioxidans“ bezeichnet und hat viele Vorteile für unsere Gesundheit: Es ist wie ein Schutzschild für unseren Körper, der uns vor Schäden bewahrt, die uns altern lassen oder krank machen können.

 

Antioxidative Wirkung:

Astaxanthin ist bekannt für seine Fähigkeit, freie Radikale zu neutralisieren. Diese instabilen Moleküle entstehen sowohl durch natürliche Stoffwechselprozesse als auch durch externe Einflüsse wie UV-Strahlung und Umweltverschmutzung. Sind zu viele freie Radikale vorhanden entsteht oxidativer Stress. Astaxanthin kann helfen, das Gleichgewicht zwischen oxidativen und antioxidativen Prozessen zu unterstützen, was für die Aufrechterhaltung zellulärer Gesundheit wichtig ist.

 

Healthy Aging / Inflamm-Aging:

Der Begriff "Inflamm-Aging" steht für einen Zustand chronischer, niedriggradiger Entzündungen, der im Alterungsprozess beobachtet wird und mit einem erhöhten Risiko für bestimmte altersbedingte Erkrankungen wie Arthritis oder Herz-Kreislauferkrankungen einhergeht. Astaxanthin könnte potenziell dazu beitragen, die Entzündungsreaktionen zu modulieren und so die Auswirkungen von Inflamm-Aging zu mildern.
Noch genauer betrachtet, kann Astaxanthin in die molekularen Prozesse eingreifen, die Entzündungen auslösen. Es kann die Aktivität von entzündungsfördernden Botenstoffen im Körper regulieren und somit chronische Entzündungsreaktionen mindern.

Hautgesundheit und Anti-Aging-Effekte:

Astaxanthin ist für seine potenziellen Vorteile für die Hautgesundheit und als Healthy-Aging-Mittel bekannt. Es könnte die wichtigen Kollagenstrukturen in der Haut schützen, indem es sowohl den Abbau durch freie Radikale als auch die Aktivität kollagenabbauender Enzyme reduziert. Diese Schutzfunktion unterstützt die Haut dabei, ihre Elastizität zu bewahren und sichtbare Zeichen der Alterung wie Falten zu minimieren.

Darüber hinaus kann Astaxanthin helfen, die Haut vor UV-bedingten Schäden zu schützen, was die Integrität der Haut fördert, und vorzeitige Alterungsprozesse verlangsamen kann. Seine unterstützende Wirkung auf die Feuchtigkeit der Haut trägt zusätzlich zu einem glatteren und strafferen Hautbild bei.

 

Natürlicher UV-Schutz:
Durch die hohe antioxidative Wirkung ist Astaxanthin ein natürlicher Sonnenschutz. Es reduziert die negativen Effekte übermäßiger UV-Strahlung und wirkt gegen Entzündungen. Astaxanthin kann und soll gängige UV-Filter zwar nicht ersetzen, es kann Sonnenschutzprodukte aber noch wirksamer machen. Vor allem hilft es Ihrer Haut, gesünder durch den Sommer zu kommen und somit jünger auszusehen.
Übrigens, die entzündungshemmende Wirkung von Astaxanthin ist der Grund, warum es auch bei Sonnenbrand hilft. Aufgrund der Langzeitwirkung wirken Sonnenschutzprodukte mit Astaxanthin auch noch nach dem Sonnenbad. Bei besonders hellen Hauttypen kann man sogar eine rote Färbung der Haut beobachten, wenn das Produkt besonders viel Astaxanthin enthält.

Stärkt die Netzhaut: Astaxanthin wird aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften für den Schutz der Netzhaut gegen altersbedingte Makuladegeneration (AMD) geschätzt. Es hilft, die Netzhaut vor oxidativem Stress und Entzündungen zu schützen, welche zur Entwicklung von AMD beitragen können. Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass Astaxanthin die Sehschärfe verbessern kann, indem es die Gesundheit der Augen unterstützt und möglicherweise zur Erhaltung der Qualität des Sehvermögens beiträgt.

 

Muskelregeneration nach dem Sport:

Astaxanthin hat sich in verschiedenen Studien als nützlich für die Muskelregeneration und Sportleistung gezeigt. Es verbessert die Ausdauer und kann bei regelmäßiger Einnahme vor dem Sport die Leistung steigern, sodass längere und intensivere Trainingseinheiten möglich sind.
Astaxanthin kann bei der Muskelregeneration nach dem Sport eine wichtige Rolle spielen. Es unterstützt die Erholung der Muskeln, indem es die durch körperliche Aktivität verursachten oxidativen Schäden reduziert. Muskeln regenerieren sich nach einer Belastung durch Reparaturprozesse, die durch entzündliche Reaktionen und oxidativen Stress ausgelöst werden.

 

Immunsystem und entzündliche Erkrankungen:

Astaxanthin tut mehr für uns als nur die Alterung zu verlangsamen. Es stärkt unser Immunsystem und bekämpft Entzündungen, indem es die Art und Weise, wie unser Körper auf Krankheitserreger reagiert, verbessert. Es wirkt auf die Bausteine und Signale unseres Körpers, die an Entzündungen beteiligt sind, und hilft dabei, diese Reaktionen zu dämpfen. Dadurch unterstützt Astaxanthin unsere natürlichen Abwehrkräfte gegen Krankheitserreger und hält die Zellen, die für unsere Abwehr zuständig sind, gesund und funktionsfähig. Das kann uns helfen, entzündungsbedingte Krankheiten zu vermeiden und zu lindern.

 

Fazit

Astaxanthin ist ein Antioxidans mit vielfältigen Eigenschaften, dessen antioxidatives Potential über die reine Verzögerung von Alterungsprozessen hinaus zu reichen scheint. Als ein natürlicher Schutzstoff, der in Algen vorkommt und von Meerestieren genutzt wird, bietet Astaxanthin einen umfassenden Schutz für menschliche Zellen vor oxidativem Stress und Entzündungen. Es kann das Immunsystem unterstützen, Entzündungen bekämpfen, die Regeneration der Muskeln sowie die Gesundheit der Augen und der Haut fördern. Eine individuell angepasste Einnahme von Astaxanthin - sei es durch Nahrungsergänzungsmittel oder direkt über die Nahrung – kann die zelluläre Gesundheit unterstützen und das allgemeine Wohlbefinden steigern.

 

Quellen

  1. Carina Rehberg, Astaxanthin – das Super-Antioxidans, Zentrum der Gesundheit, 06. Februar 2024, https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/nahrungsergaenzung/antioxidantien-uebersicht/astaxanthin
  2. Benjamin Clanner-Engelshofen, Mag. Pharm. Christopher Waxenegger, Astaxanthin, 16.Juli 2021, https://www.netdoktor.de/medikamente/astaxanthin/
  3. Frank Westermann, Astaxanthin: Der große Produktvergleich für mehr Gesundheit und Wohlbefinden, https://smart-vergleich.com/astaxanthin/?gclid=CjwKCAiAkp6tBhB5EiwANTCx1N9MNhssmA9dIZLuSvVUfn4ZEub4MiVaJHhKcBeL-aY_oZ8Bg8PSMBoC6UkQAvD_BwE
  4. Jesse Quaink, 28. März 2023, Was ist die Wirkung von Astaxanthin, KALA HEALTH, https://www.kalahealth.de/was-ist-die-wirkung-von-astaxanthin/
  5. Ming Xian Chang, Fan Xiong, Astaxanthin and its Effects in Inflammatory Responses and Inflammation-Associated Diseases: Recent Advances and Future Directions, Molecules. 2020 Nov; 25(22): 5342. Published online 2020 Nov 16. doi: 10.3390/molecules25225342
  6. Margit Weichselbraun, Mag. Oxidativer Stress - wie er entsteht und wie man ihn reduzieren kann, am 13. Dezember 2021, BIOGENA, https://www.biogena.com/de-DE/wissen/neues-aus-dem-blog/detail/blog.oxidativer-stress.html

Mehr über Gesundheit und Wohlbefinden

Hier findest du viele wissenswerte Informationen über Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine.

Zu unserem Blog
my Control Team my Control Team 29. February 2024
Vorheriger Beitrag  / Nächster Beitrag